Stopp 5: Arnasco

Hallo meine lieben Freunde,

Es war etwas ruhig die letzten zwei Wochen, wie ich´s schon in meinem kurzen Beitrag erwähnte. Manchmal muss das einfach mal sein, sonst wird es zu stressig und davon haben wir doch alle schon genug.


Ich habe jetzt einige Tage überlegt, ob ich über Stopp 4.2 schreiben soll oder nicht und habe mich dazu entschlossen es nicht zu tun. Der Grund dafür ist, das wir am zweiten Tag unseres Aufenthaltes an der Westküste nach Cinque Terre fahren. Das ist die Region mit fünf wunderschönen und farbenfrohen Städten, die auf Felsen gebaut wurde. Dies ist schon sehr lange ein großer Traum von mir und ich habe mich dazu durchgedrungen NICHTS zu planen sondern es einfach auf mich zukommen zu lassen. Es ist für mich Freak nicht einfach .. aber ich möchte die Vielfalt und Schönheit einfach in allen Zügen genießen und schauen, wohin es uns verschlägt ohne auf die Uhr zu schauen und zu wissen, dass wir noch 5 Punkte auf unsere Must-See Liste haben. Daher gibt es dazu auch keine Vorschau 🙂

Jedoch möchte ich euch sehr gerne von unserem fünften Stopp erzählen und der wird an der Nordwest Küste sein, schon sehr Nahe an Frankreich: Arnasco.

Eigentlich ein ziemlich unscheinbarer Ort, welchen wir zwangsweise einlegen werden weil wir ja pro Tag nicht mehr als 400 KM fahren möchten. So haben wir uns in dieser Region umgesehen und in Arnasco ein kleines, süßes Bed&Breakfast gefunden. Nach etwas Recherche hat sich der Ort als richtig charmant entpuppt und wir freuen uns schon sehr darauf einen entspannten Aufenthalt in dieser Gegend zu haben. Der kleine Ort hat selbst nicht so viel an Sightseeing zu bieten und ist eher sehr ruhig und arm an Touristen, was ich super finde. Das bedeutet, dass wir wieder tolles lokales Essen probieren werden und durch die kleinen Gassen spazieren können.


Wenn uns doch nach etwas Sightseeing sein sollte, haben wir natürlich ein Ass im Ärmel und fahren ins nicht weit entfernte Sanremo.

Sanremo ist seit zwei Jahrhunderten ein beliebter Ort und wurde schon immer von Kaisern, Zaren und Lord gut besucht. Die Stadt ist voll von großen Villen und hat auch ein berühmtes Casino, welches zu seiner Zeit von Adligen, Künstlern und Schriftstellern besucht wurde. Die Architektur der Stadt an sich ist elegant im Jugendstil und hat somit einen eigenen Flair. Sanremo liegt an der Riviera dei Fiori, was übersetzt Blumenriviera heißt und das nicht ohne Grund, denn dieser Küstenabschnitt ist aufgrund seines milden Klimas reich an Blumen und verschiedenen Pflanzen. Das werden wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Auch der Hafen von Sanremo lädt zum gemütlichen schlendern ein und bietet viele Cafes und Restaurants an.

Ob wir uns Sanremo wirklich ansehen, werden wir dann spontan vor Ort entscheiden. Jedoch muss ich zugeben, dass ich während des Schreibens schon richtig angezündet und motiviert bin mir die berühmte Stadt auf jeden Fall anzusehen 🙂

365446da3b65756904b8bc93179ebd0a.jpg
etsy.com

Ligurien

Die Region im Nordwesten Italiens heißt Ligurien und ist wohl ein Geheimtipp für Genießer. Es ist sehr bekannt für sein wertvolles Olivenöl, auch flüssiges Gold genannt, und bietet daher die Basis für die Gastronomie.

Sehr berühmt ist auch das Pesto Genovese, Focaccias und frische Pasta mit verschiedenen Soßen.

Na da werden sich unsere Bäuche freuen 🙂

Kann´s schon gar nicht abwarten diese Köstlichkeiten selbst zu testen und zu beurteilen. Italienisches Essen ist einfach meine Lieblingsküche! Einfach, sättigend und sooo gut. Ich könnte tatsächlich jeden Tag italienisch essen und mir wäre nie langweilig 🙂 Dazu noch einen guten italienischen Wein..  Jetzt schweife ich aber ab. Bis zum Urlaub muss nämlich noch fleißig an der Sommerfigur gearbeitet werden!!!


Unser nächster Stopp wird schon in Frankreich sein und ich freue mich schon tierisch auf mein liebstes Land der Welt!  Könnte man Frankreich an sich mit seinem Stil und Flair und der Mode UND der Sprache (Oui.. I love it) mit der italienischen Küche zusammen schweißen – Oh yes, das wäre das Land meiner Träume!

Genug von mir heute. Ich wünsche jedem von euch eine atemberaubende Woche und sonnige Tage.

Anastasia

PS: Dies ist eines meiner liebsten Gedichte von Erin Hanson. Wundervolle Poesie mit so tiefen Gedanken.. ich liebe es einfach!

I’m homesick for places I haven’t yet been,
My eyes crave the beauty of sights I’ve not seen,
Places unpronounceable are calling my name,
A fire I can’t see warms me with it’s flame,
My feet walk the same path when I leave and come back,
Where once there was nothing I’ve worn down a track,
And my ears they get tired of the same boring tune,
Where street lights are so bright I can’t see the moon,
I’m homesick for places away from my own,
Where the people are friendly and my name is not known,
You can tell me I’m crazy but I’ll never forget,
I’m homesick for places I haven’t been yet.

-e.h

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s